ISOCELL Zellulosedämmung – bläst Dämmprobleme einfach weg.

Zellulose­dämmung mit Zukunft.

Fugenlose Wärmedämmung und Luftdichtheit stellen nach wie vor besondere Herausforderungen dar. Die 1992 gegründete ISOCELL GmbH hat dafür wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen entwickelt, die sowohl mit technischen als auch mit ökologischen Vorteilen punkten. Das österreichische Unternehmen bietet seinen Kunden zukunftsorientierte Zellulose­dämmung mit eigener Einblastechnologie auf höchstem Niveau.

Isocell Einblasdaemmung Grafik

Zellulose-Einblasdämmung (grau) in einer hinterlüfteten Fassade. Grafik: ISOCELL

Produktdetails.

ISOCELL Zellulosedämmung ist eine Wärmedämmung aus Zellulosefasern, die durch ein optimales Recyclingverfahren aus Tageszeitungspapier hergestellt wird. Das Grundmaterial für ISOCELL ist also Holz, dessen herausragende Eigenschaften seit Jahrtausenden bekannt sind. Mit einer Zellulosedämmung aus Zeitungspapier können Sie Häuser besonders nachhaltig dämmen. Produziert wird ISOCELL in Österreich, in einer der modernsten Anlagen Europas.

Überzeugende Eigenschaften.

Im österreichischen Zellulosewerk wird das sortiert angelieferte Tageszeitungspapier grob aufgefasert, mit mineralischen Salzen vermischt und in einer Mühle gemahlen. Dadurch gewinnt das Material bisher ungeahnte Eigenschaften:

  • Die in der Mühle gewonnenen Zeitungspapierflocken sind brandbeständig, verrottungssicher und widerstandsfähig gegen Ungezieferbefall und Schimmelpilze
  • ISOCELL Flocken überzeugen durch eine extrem niedrige Wärmeleitzahl von 0,039 W/(m*K)
  • Die langfaserigen Flocken gewährleisten Setzungssicherheit auch bei großen Dämmstärken bis 320 mm
Feuerwiderstand Isocell Zellulose

Bauteile mit ISOCELL Zellulose (Brandverhalten B s2 d0) mit einer Dichte ≥ 50 kg erreichen einen mindestens gleichwertigen Feuerwiderstand wie Bauteile mit Glaswolle.

Geprüfte Qualität.

Die Produktion ist durch Fremd- und Eigenüberwachung für die deutsche, österreichische und europäische technische Zulassung strengsten Qualitätskriterien unterworfen.

ISOCELL ist nicht toxisch, enthält keinerlei bedenkliche Stoffe oder Zusätze und fühlt sich wohlig-weich und warm an. Es wirkt nicht hautreizend oder aggressiv und wird daher als sympathischer Dämmstoff beurteilt.

Schnelle Verarbeitung.

Zellulose-Einblasdämmung von ISOCELL ist „schneller verarbeitet, als der Kaffee kommt“. Denn der Dämmvorgang ist in wenigen Schritten erledigt:

Schritt 1: Lizenzierte ISOCELL Fachbetriebe blasen die Zellulosefasern mithilfe von speziellen Einblasmaschinen in die Hohlräume ein.

Schritt 2: Der Einblasschlauch wird möglichst weit oben in das zu dämmende Gefach gesteckt. Der ISOCELL Verarbeiter bedient über Funk die Einblasmaschine, die sich ebenso wie das Dämmmaterial auf dem LKW befindet. Jedes Gefach wird fugenlos, setzungssicher und ohne Verschnitt in kürzester Zeit gedämmt.

Schritt 3: Die Zellulosefasern verfilzen sich in der Konstruktion zu einer stabilen, fugenlosen Dämmmatte. ISOCELL Fachbetriebe garantieren eine rasche, saubere und ordnungsgemäße Dämmung.

Isocell Einblasdaemmung

Mittels Funk steuert der Einblasfachmann die Einblasmaschine im LKW, die ein Helfer mit Zellulose befüllt. Foto: ISOCELL

Ablauf einer Einblasbaustelle.

Vorteile.

Die ISOCELL Zellulosedämmung überzeugt mit zahlreichen Vorteilen:

  • Beste Wärmedämmwerte ohne Schwachstellen
    • Bis zu 40 % Energieeinsparung
    • Niedrige Wärmeleitzahl von 0,039 W/(m*K) 
    • Auch engste Spalten und Ritzen werden ausgefüllt
  • Hervorragender Hitzeschutz durch deutlich verzögerten Durchgang der Sonnenwärme
  • Feuchtigkeitsregulierung ohne Dämmverlust
    • Aufnahme und Abgabe der Feuchtigkeit durch die Zellulosefasern
    • Diffusionsoffen und kapillaraktiv
  • Bessere Luft- und Winddichtigkeit, speziell im Holzbau
  • Höherer Schallschutz
  • Hoher Brandschutz
  • Geringerer Primärenergieeinsatz in der Produktion
  • Wirtschaftliche, schnelle Verarbeitung

Anwendungs­bereiche.

  • Dämmung des Dachs von innen oder von außen
    • Flachdach
  • Dämmung von Fassaden
    • Auch vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden
  • Dämmung von Holzrahmen- und Holztafelbauweise 
  • Innendämmung der Wand
  • Oberste Geschossdecke
    • Für unbegehbare Flächen ist Zellulose oft die einzige bautechnisch und wirtschaftlich sinnvolle Dämmlösung!
  • Dämmung der Haustechnik
    • Dämmung von Pufferspeichern und Schächten – kein Material ist besser geeignet als Zellulose!

Technische Daten.

Zulassungen ETA - 06/0076 (A)
Z-23.11 - 1236 (DE)
Einbaudichten lt. Zulassung
Frei aufliegend
Raum ausfüllend

28–40 kg/m³
38–65 kg/m³
Wasserdampf-Diffusionswiderstand μ-Wert: 1–2
Wärmeleitfähigkeit  λ-Wert: 0,039 W/(m*K)
Spezifische Wärmekapazität 2.110 J/(kg*K)
Brandverhalten (EN 13501-1) 100 mm/B-s2, d0 (EU) 
B2 nach DIN 4102
40 mm/E
Treibhauspotenzial/GWP 100 –0,8 kg CO2 equ./kg 
Einsatzstoffe Zellulosefasern aus Zeitungspapier
< 10 % mineralische Bestandteile, davon 3 % Borsäure

Weitere ISOCELL Produkte.

  • WOODYCELL Einblasdämmung aus Holzfaser
  • Kerndämmung GRANUBLOW
  • Dach-Fassadenbahnen und Zubehör
  • Dampfbremsen
  • Klebetechnik 
  • Fensterdichtsysteme 
  • Messtechnik

Kontakt.

Sie haben Fragen oder möchten diese Produkte bestellen? Unsere Experten in Harsewinkel (Nordrhein-Westfalen) oder in Dolsenhain (Sachsen) sind gerne für Sie da.

Für schriftliche Anfragen klicken Sie bitte einfach hier:

Kontakt.
Grafik Telefon
Harsewinkel

05247 9363-0

Grafik Telefon
Dolsenhain

034344 820-0